CDU 

Ortsverband Weilerbach

Mit unserer Homepage haben Sie einen Überblick über den

CDU Ortsverband Weilerbach und Ihre Heimatgemeinde


Aktuell

CDU Weilerbach: Das Los entscheidet über die 3 Gewinner

Der CDU Ortsverband Weilerbach hatte in seiner letzten Ausgabe der OrtsZeit unter anderem ein Rätsel zur Fotoausstellung im Reinhard-Blauth-Museum „Alt-Weilerbach“. Die Lösung des Kreuzworträtsels ergab den Lösungssatz „Wir leben gern in Weilerbach“. Durch die rege Teilnahme an dem Rätsel mussten die Gewinner per Los ermittelt werden. Auf die Gewinner warten je 3 x 10,- Euro Gutscheine, die bei allen Mitgliedern des Gewerbevereins in Weilerbach eingelöst werden können. Vielen Dank an Alle, die sich an dem Rätsel versucht haben und die richtige Lösung eingesandt haben.  

Elisabeth Hagspiel fungierte als Glücksfee und zog die 3 Gewinner.

 

Wer zu den glücklichen Gewinnern zählt, erfahren Sie in den kommenden Tagen…..

CDU Weilerbach spendet zum Zweiten Mal selbst hergestellte Spuckschutz-Visiere an den Landkreis Kaiserslautern

Als Tobias Metzger, Leiter der Corona-Test-Station in Schwedelbach bei Alexander Huhn, Vorsitzender der CDU Weilerbach anrief, um nochmals um selbst gemachte Spuckschutz-Visiere anzufragen, kam spontan die Antwort: „Selbstverständlich - wir helfen gerne!“

Das Foto zeigt die Vertreter der CDU Weilerbach Alexander Huhn und Jochen Kassel bei der Übergabe in Schwedelbach an Tobias Metzger.

 

So kam es, dass sich der Vorstand der CDU Weilerbach ein zweites Mal traf, um in Eigenleistung 100 Stück der Visiere selbst herzustellen um diese an den Landkreis Kaiserslautern zu spenden.

Bereits im April dieses Jahres überreichten die Christdemokraten einen Schwung der Masken.

 

Die Zahl der täglich getesteten Personen erreicht an manchen Tagen die Zahl von bis zu 300 Testungen. Daher war Tobias Metzger überaus dankbar und schloss bei der erneuten Übergabe nicht aus, dass er eventuell um eine nochmalige Spende bitten wird, wenn sich der Verlauf der Pandemie weiter fortsetzt.

CDU Ortsverband Weilerbach: Kita Kunterbunt bekommt eine Dinosaurierrutsche

 

Am 17.August öffnete die Kita Kunterbunt in Weilerbach ihre Pforten. Seitdem begrüßt das Kita-Team unter der Leitung von Yvonne Neu die jüngsten Bewohner unserer Heimatgemeinde. Die Kindertagesstätte ist in 3 Gruppen aufgeteilt (aktuell sind 2 Gruppen belegt) und die momentan 30 Kinder im Alter zwischen 1 – 6 Jahren werden liebevoll vom 6-köpfigen Erzieherteam betreut.

 

Anlässlich der Eröffnung spendete der CDU Ortsverband Weilerbach in Abstimmung mit dem Erzieherteam nun eine kindgerechte und stabile Rutschbahn, die in Form eines Dinosauriers gehalten ist. Dies hatten sich die Erzieherinnen und Kinder noch gewünscht. Dem Wunsch kamen die Vertreter der CDU Weilerbach gerne nach.

Wir wünschen allen Kindern viel Freude mit dem neuen Spielgerät und tolle Erlebnisse in und um die neue Kita Kunterbunt.

 

 

Unser Foto zeigt die Spendenübergabe an die Kitaleitung Yvonne Neu mit Alexander Huhn und Jochen Kassel. (beide vom CDU Ortsverband Weilerbach).


Anträge der CDU Fraktion

 

 

 

Beantragung Prüfung Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h in der Ortsdurchfahrt“

 

CDU-Fraktion im Ortsgemeinderat                                                                             Weilerbach, 21. September 2020
Jochen Kassel – Fraktionsvorsitzender

 

An
Verbandsgemeindeverwaltung
Herr Horst Bonhagen
Rummelstraße 15

67685 Weilerbach

 

Antrag der CDU Fraktion nach § 3 Abs. 1 der GeschO und § 19 Abs. 2 GeschO

 

Sehr geehrter Herr Bonhagen,

die CDU Fraktion beantragt nach § 3 Abs. 1 GeschO folgenden Tagesordnungspunkt auf die nächste Sitzung des Ortsgemeinderates zu nehmen:

Beantragung Prüfung Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h in der Ortsdurchfahrt“

Der Ortsgemeinderat möge folgendes beschließen:

Die Ortsgemeinde Weilerbach möge analog zu den bereits beschlossenen Anträgen der benachbarten Ortsgemeinderäte (Schwedelbach, Kollweiler…) ebenfalls eine Lärmmessung beantragen. Die Zeitung hat hierüber berichtet.

Die Verwaltung sollte hierzu eine entsprechende Beratungsvorlage analog der weiteren Räte erstellen und diesem Antrag des Tagesordnungspunktes bereits vorlegen.

Eine Überprüfung der Lärmmessung durch den LBM sollte in den Straßen: Hauptstraße, Mackenbacher Straße und Rummelstraße durchgeführt werden. Über das Ergebnis ist der Gemeinderat zu informieren.

Begründung:

 

Die Hauptdurchgangsstraßen in Weilerbach sind stark belastet. Die Hauptstraße von Weilerbach ist die am stärksten befahrene Kreisstraße im Landkreis. Zahlreiche Umleitungen werden durch die OD geführt. Durch die Reduzierung auf 30 km/h (ggf. auch nur Abschnittsweise oder für LKW) könnte eine Entlastung von KFZ/LKW und Lärm erreicht werden. Nach wie vor wird die OD z. T. als „Abkürzung“ genutzt. Durch die temporäre Geschwindigkeitsreduzierung während der Umleitung in Hirschhorn wurde die Geschwindigkeit bereits auf 30 km/h für diesen Zeitraum reduziert.

Durch die schmalen Bürgersteige an vielen Straßenabschnitten entstehen immer wieder gefährliche Situationen – insbesondere da die Schulwege für Kinder überall kreuzen.

Die Anwohner sind zudem durch den Lärm stark belastet. Auch für Radfahrer ist dies gefährlich. Wir wollen ja gerade den Fuß- und Radverkehr in der Ortsmitte stärken (so z. B. auch in der Vorstellung des Mobilitätskonzeptes der Verbandsgemeinde für die Ortsgemeinde vorgeschlagen).

Aus diesen Gründen beantragen wir die Überprüfung durch den LBM.

Wir bitten unseren Antrag zu unterstützen.

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Jochen Kassel