2018

Ein Vorweihnachtsgruß mit 4.500 selbstgebackenen Plätzchen

 

Mit einer außergewöhnlichen Aktion überraschten die Christdemokraten in der Vorweihnachtszeit die Bürgerinnen und Bürger in Weilerbach, die 80 Jahre und älter sind.

 

Vorstandsmitglieder der CDU Weilerbach backten in den vergangenen Tagen knapp 4.500 Plätzchen, verpackten diese in kleine Tüten und überbrachten den vorweihnachtlichen Gruß an über 300 Mitbürgerinnen und Mitbürger, die das 80 Lebensjahr erreicht oder bereits überschritten haben.

 

Fast jedes Tütchen konnte persönlich überbracht werden und jeder nahm den vorweihnachtlichen Gruß gerne entgegen.

 

CDU Ortsverband informiert sich über geplante Elektro-Ladestation am Kreisel in Weilerbach

Zu einem Informationsgespräch mit Vertretern der Pfalzwerke Ludwigshafen hatte der CDU Ortsverband Weilerbach eingeladen, um sich über die geplante E-Tankstelle auf dem Parkplatz des Fachmarktzentrums (Volksbank) zu informieren, welche bis Ende Oktober 2018 errichtet wird.

 

Um die Energiewende für die nächsten Jahre auch in Weilerbach zu beschleunigen, unterstützt die CDU Fraktion im Gemeinderat dieses Vorhaben und steht hinter den Bemühungen, den Ausbau einer Ladeinfrastruktur auch in den ländlichen Gebieten zu fördern. In einer einstündigen Veranstaltung stellten die Pfalzwerke die geplante Ladestation, den Ausbau des Ladenetzes, sowie die Zukunftsperspektiven der E-Mobilität vor.

 

CDU Ortsverband Weilerbach bei der Neueröffnung des Sporthauses Wirth in Weilerbach

 

Das Sporthaus Wirth steht seit dem 17. Oktober unter der neuen Leitung von Christian Meier, Oliver Krauß und Torsten Hosser. Der CDU Ortsverband gratulierte den Gründern und wünscht Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute und viel Erfolg.

 

CDU Ortsverband Weilerbach gratuliert zur Neueröffnung von Rolladen- und Sonnenschutztechnik Köhl

Am Samstag, den 27. Oktober eröffnete die Firma Rolladen- und Sonnenschutztechnik Köhl Ihr neues Fachgeschäft in der Europastrasse in Weilerbach. Neben Terrassendächern, Markisen und Rolladentechnik wird u.a. moderner Einbruchsschutz angeboten. All dies kann vor Ort ausprobieren und mit den Inhabern besprochen werden. Der CDU Ortsverband wünscht Stefanie und Matthias Köhl sowie Ihrer kleinen Tochter für die Zukunft viel Erfolg und alles Gute.

 

CDU Ortsverband Weilerbach renoviert beim FV Weilerbach

 

 

Pünktlich zur neuen Saison strahlt die Verkaufsbude des FV Weilerbach dank dem tatkräftigem Einsatz des CDU Ortsverbandes Weilerbach in neuem Glanz!

 

Die in die Jahre gekommene Verkaufsbude brauchte dringend einen neuen Anstrich. In einem über 40-stündigen Einsatz wurde die Bude komplett abgeschliffen, grundiert und zweimal in den Vereinsfarben gestrichen. Der CDU Ortsverband hat neben dem ehrenamtlichen Einsatz auch noch das komplett benötigte Material gespendet.

 

 

Am Freitag, den 17.08, wurde die renovierte Verkaufsbude zum ersten Heimspiel der neuen Saison an Hans-Werner Fuhrmann übergeben. Dieser bedankte sich im Namen des kompletten Vorstandes für die geleistete Arbeit.

 

Der stellvertretende Vorsitzende des CDU Ortsverbandes, Jochen Kassel, wünschte dem FV Weilerbach für die aktuelle Saison viel Erfolg.

 

 

CDU Weilerbach sagt:        „Herzlichen Glückwunsch Sigi Degen“

Am 04.Juli feierte unser langjähriges CDU Mitglied Sigfried Degen, wohnhaft Am Hetzmannsborn in Weilerbach, seinen 80.ten Geburtstag. Seit 38 Jahren ist der ehemalige Friseur nunmehr Mitglied bei den Christdemokraten in Weilerbach. Er war über 40 Jahre mit einem Friseursalon auf der Air-Base in Ramstein selbstständig. Nach seiner beruflichen Tätigkeit engagierte sich der Jubilar u.a. als Fahrer beim Bürgerbusverein in Weilerbach. Da ihm sein Heimatort sehr am Herzen liegt, wurde er zum Initiator des aktuellen Films über Weilerbach und Oskar von Redwitz „Der Poet vom Schellenberg“.

 

Die beiden Vorsitzenden Alexander Huhn und Jochen Kassel überreichten ein Präsent und wünschten ihm für die Zukunft alles Gute, vor allem viel Gesundheit.

 

„Alle Anderen“ verteidigen ihren Titel im Street-Soccer-Turnier der CDU Weilerbach

 

Am Samstag, den 23.Juni veranstaltete der CDU Ortsverband Weilerbach die 2.Fußball-Dorfmeisterschaften im Street-Soccer auf dem neuen Dorfplatz.

Mit 11 gemeldeten Mannschaften wurde die Teilnehmerzahl gegenüber der ersten Veranstaltung im vergangenen Jahr übertroffen und die Teams lieferten sich auf dem 15 mal 10 Meter großen Spielfeld einen wahrlich heißen Kampf um den Titel. Auf das Siegertreppchen ganz oben kam wie im vergangenen Jahr das Team „Alle Anderen“, die Ihren Titel im Endspiel gegen die „Sozialstation Otterberg“ im Penaltyschießen verteidigen konnte. Das Spiel um Platz 3 gewann das Team „ASAP“ gegen die Mannschaft „Internationales Team“. Die drei bestplatzierten Mannschaften konnten einen Geldpreis mit nach Hause nehmen und jede teilnehmende Mannschaft erhielt eine Urkunde.

 

 

Während des Turniers konnten sich die Mannschaften, deren Fans und die zahlreichen Zuschauer mit kalten Getränken und heißen Speisen versorgen. Die gesamten Einnahmen der Veranstaltung spendete der CDU Ortsverband Weilerbach wie bereits im vergangenen Jahr dem stationären Hospiz in Landstuhl. Zu erwähnen ist noch, dass die zweitpalzierte Mannschaft „Sozialstation Otterberg“ ihr Preisgeld dem Hospiz spendete – eine wahrlich tolle Geste!

 

 

 

Das Organisationsteam um Jochen Kassel und Alexander Huhn hatten mit ihren zahlreichen und engagierten Helfern nichts dem Zufall überlassen und so wurde die Veranstaltung zu einem vollen Erfolg. Im nächsten Jahr wird es eine Neuauflage der Meisterschaften geben.

 

 

Folgende weiteren Mannschaften nahmen am Turnier teil: Teufelskicker, Schöffer-Hofer, Kickers, Schönweiler-United, JUZ-Weilerbach, Gummi-Bier-Bande, First-Ladies

 

 

Christdemokraten nominieren einstimmig ihren Bürgermeisterkandidaten          Jochen Kassel

 

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des CDU Ortsverbandes Weilerbach wurde Jochen Kassel einstimmig als Kandidat für die Ortsbürgermeisterwahl im Mai 2019 nominiert. Der 45 jährige ist verheiratet, hat zwei Kinder und ist selbständig.

 

Auf der Versammlung stellte Kassel Teile seines Wahlprogramms vor.

Ein zentrales Thema ist dabei die Ortskernentwicklung, welches die CDU seit Jahren im Ort vorantreibt. „Es muss nun endlich mehr passieren als die Schaffung von Parkplätzen“, so Kassel , denn „das Potenzial etwas zu tun ist auf jeden Fall vorhanden“.

Altersgerechtes Wohnen soll bei Kassel in den Mittelpunkt gerückt werden, denn Weilerbach braucht diese Wohnungen um auf den demographischen Wandel vorbereitet zu sein.

Die Schaffung eines Radweges auf der ehemaligen Bachbahntrasse von Weilerbach nach Kaiserslautern wird es mit Kassel und der CDU geben. Er betonte in seiner Rede: „Wir stehen geschlossen hinter dem multikommunalen Projekt“.

Weitere Themen werden der Klimaschutz, sowie die Förderung der Gemeinschaft im Ort. Weilerbach ist in den letzten Jahren so schnell gewachsen, dass nach der Ansicht Kassels alle Bürger „mitgenommen“ werden sollen.

 

 

Stolz präsentierten die Christdemokraten auf der Mitgliederversammlung ihre langjährigen Mitglieder. Folgende Jubilare wurden durch den Kreisvorsitzenden Marcus Klein und den Vorsitzenden des Ortsverbandes Weilerbach, Alexander Huhn geehrt:

Für 20 Jahre Mitgliedschaft Annetraude Heller, Anja Pfeiffer, Florian Koch, Katharine Arndt und Vera Sabine.

Für 40 Jahre August Huhn sowie Hannelore Seitz.

Für 55 Jahre Bernhard Obry.

 

Der Winter wurde verbrannt – CDU Weilerbach „pflegt“ den alten Brauch

 „Im Märzen der Bauer …“, sangen die Teilnehmer zu der musikalischen Begleitung des Jugendorchesters vom Musikverein aus Rodenbach am Samstag, den 24.März am Sportplatz des FV Weilerbach. Nach der Begrüßung schickte Alexander Huhn, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes, die jungen und älteren Gäste der Winterverbrennungsaktion auf den Weg zur Richtstätte. Zum Vierten Mal wurde als Ziel das Wohn- und Dienstleistungszentrum gewählt, um auch den Bewohnern vor Ort ein unterhaltsames Schauspiel mit Gesang zu bieten. Für die Christdemokraten ist es schon Tradition, den Winter nach einem vorhersehbaren Prozessausgang den Flammen anheim zu geben. Seit mehr als 25 Jahren schon pflegen sie diesen Brauch.

Auf dem Weg zum WDZ wurde immer wieder mal ein Liedstopp eingelegt. Gelegenheit für die Nachzügler, die mit Kinderwagen oder Kleinkindern, nicht ganz so gut bei Fuß sind, wieder aufzuschließen.

 

Am WDZ angekommen war schnell das Tribunal in Stellung gebracht. Unter dem Vorsitz von Richterin Emelie Doesken machte der Sommer ( Luise Blauth) mit Unterstützung von Hellebard (Julia Jost) dem Winter (Lillian Griffin) schwere Vorwürfe. Dessen Verteidigungsstrategie ging erwartungsgemäß nicht auf. Und so fiel das Urteil dementsprechend hart aus: „Du wirst verbrannt!“ Die Vollstrecker ließen sich nicht lange bitten und machten mit ihren Fackeln dem Winter ordentlich Feuer unter den Hintern. Nach wenigen Minuten war der Winter Geschichte, und nur ein Häufchen Asche zeugte noch von seiner Gegenwart.

 

Nicht alle Bewohner konnten im Außenbereich, wo das Schauspiel aufgeführt wurde, teilnehmen.

 

So ließ es sich die Gruppe nicht nehmen und kam auf die Stationen, um dort nochmals „den Winter zu verurteilen“ und anschließend gemeinsam Frühlingslieder zu singen.

 

Ein „Dankeschön“ den jungen Schauspielern für ihre überzeugende Darbietung, den jungen Musikern vom Jugendorchester aus Rodenbach für die musikalische Begleitung und Frau Rickoll vom WDZ für die freundliche Unterstützung.

 

Wir freuen uns schon auf das kommende Jahr!

 

CDU Ortsverband Weilerbach sagt wieder einmal „DANKE“

 Einladung zum traditionellen „Helferessen“ findet großen Anklang

 

Am Freitag, den 16.Februar lud der CDU Ortsverband Weilerbach wieder einmal seine immer engagierten Helferinnen und Helfer zu einem gemütlichen Beisammensein in die Gaststätte Dionysos ein, um sich für die Unterstützung bei zahlreichen Veranstaltungen wie zum Beispiel der jährlichen Winterverbrennung oder dem Bierstand auf der Weilerbacher Kerwe zu bedanken. Auch die Austragung der 1.Weilerbacher Dorfmeisterschaften im Fußball auf dem neuen Dorfplatz „Alter Bahnhof“ konnte nur mit Hilfe vieler Hände durchgeführt werden.

 

Die Einladung fand großen Zuspruch bei den immer fleißigen Helfern, ohne diese ein dynamisches Vereinsleben nicht denkbar wäre.

 

Ganz herzlichen Dank der Vorstandschaft für die Organisation des Festes gilt wieder einmal Elisabeth Hagspiel.